48

Lesen Sie erst den Artikel 47

Diese E-Mail ist von meinem Anwalt.

Email

 

 

 

Einteilung des Staatsanwaltsbriefes in 5 Teile und Erklärung über jeden Teil.

1. Hier schrieb Staatsanwalt so einfach: Das Ermittlungsverfahren ist eingestellt, weil der deutsche Täter den Fall bestritten hat.
Das Ziel des Angriffs auf mich war, mich zu zwingen, meine unsichtbare Internetseite wieder sichtbar zu machen und weil sie noch ihr Ziel nicht erreichten, wurde das Ermittlungsverfahren eingestellt und ich bekomme auch keine Entschädigung.

2. Hier in Deutschland muss alles hinter geschlossenen Türen bleiben und wenn jemand eine Kamera benutzt, ist er selbst für sein Blut verantwortlich.

3. Hier muss man nur dem Staatsanwalt sagen: Selber Esel

4. Hier geht es nicht um Beleidigung, sondern um schwere Körperverletzung

5. Wenn du dich weiter verarschen willst, kannst du eine Privatklage erhoben

 

Staatsanwalt 1

 

 

 

 

 

Staatsanwalt 2

 

 

 

 

Dieser Film wurde am Tatort gedreht. Ich stellte die Tat Szene nach, um zu zeigen, dass es unmöglich ist, dass ich wegen der Filmaufnahme vom Fahrrad fiel. Der Staatsanwalt war nicht am Tatort und stellte auch die Tat Szene nicht nach und wie es aussieht, er ist Jesus und weißt, dass ich wegen der Filmaufnahme vom Fahrrad fiel.

In Youtube kann man verschiedene Filme von mir sehen, die beweisen, wie ich gut auf dem Fahrrad Film aufnehmen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=pHYftU6tVKE

 

47

Fortsetzung des Artikels 45

3 Monate nachdem Faschisten mich schwer verletzten, ist jetzt der Staatsanwaltsbericht bei meinem Anwalt. Der Staatsanwalt meinem Anwalt  verbot, den Bericht mir per Post zu schicken, sondern er darf mir den Bericht nur in seiner Kanzlei vorlesen.

Das ist der Polizei-Bericht, den der Staatsanwalt meinem Anwalt schickte. Ich wurde von der Geheimpolizei oder manche Nationalparteien angegriffen, geschlagen und schwer verletzt und jetzt muss ich Zeugen bringen, um entschädigt zu werden. Hier habe ich meinem Anwalt gesagt: Das nächstes Mal, wenn Deutschland vorhat, mich anzugreifen, vorher mir Bescheid zu sagen, damit ich Zeugen mitnehme

Hier ist der Ort, an dem ich vom Stasi-Beauftragten geschlagen und schwer verletzt wurde. Wie man sehen kann, hier ist ein Menschenleerer Ort und man kann hier keinen Zeugen finden und wenn auch hier in Wismar jemand etwas sieht, wird normalerweise nicht als Zeuge für einen Ausländer bei der Polizei aussagen

Also, jetzt Deutschland behauptet, dass der Angriff auf mich nicht eine terroristische Aktion war und wurde nicht von einem Beauftragten begangen, sondern von einem normalen Riesen und dieser normale Riese leugnete seine Tat wie alle normalen Menschen.
In diesem Bericht, 01 ist der Beschuldigte und 02 bin ich.

Warum wurde ich angegriffen, genau einen Monat, nachdem ich meine Internetseite unsichtbar machte? Es gibt 2 Gründe dafür. Erstens sie dachten, es gibt keine Internetgefahr mehr und sie können mit mir machen, was sie wollen und zweitens wollten sie mich provozieren, damit ich meine Internetseite wieder aktiv mache und so sie mich in einem gefälschten Gericht verurteilen und ausschalten